Martin Nörl hat mit Platz 14 im vorletzten Snowboardcross Weltcup der Saison in La Molina (ESP) die zuletzt enttäuschenden Ergebnisse auf der internationalen Wettkampfserie vergessen gemacht.

Martin Nörl 14ter im La Molina SBX

Martin Nörl hat mit Platz 14 im vorletzten Snowboardcross Weltcup der Saison in La Molina (ESP) die zuletzt enttäuschenden Ergebnisse auf der internationalen Wettkampfserie vergessen gemacht.

Der 23-Jährige aus Adlkofen schied zudem nur unglücklich in seinem Viertelfinale aus, nachdem er im Fotofinish um Platz zwei gegen Nick Baumgarter (USA) und Cameron Bolton (AUS) mit wenigen Zentimetern Rückstand das Nachsehen gehabt hatte.

Durch das Top-16-Ergebnis sicherte sich der einzige Snowboard Germany-Vertreter in den K.o.-Duellen allerdings sein Ticket für die 12. FIS Snowboard Weltmeisterschaften in der spanischen Sierra Nevada, die vom 7. bis 19. März stattfinden werden.

Das Snowboardcross-Rennen der WM ist für den 11. und 12. März terminiert, der erste Teambewerb der Geschichte folgt dann am 13. März.

Nach der WM steht in der Schweiz das SBX Weltcup-Finale auf dem Programm. In Veysonnaz geht es vom 24. bis 26. März in einem Einzelrennen wie Teambewerb nochmals zur Sache.

Den Sieg bei den Damen holte sich heute Michela Moioli (ITA). Bei den Männern setzte sich Olympiasieger Pierre Vaultier (FRA) durch.

Die kompletten Ergebnisse stehen in Kürze hier bereit.

Fotos

Für die redaktionelle Nutzung kostenfreie Fotos vom heutigen Finale stehen in Kürze hier zur Verfügung (© Mario Sobrino).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen