Snowboard Germany reist mit insgesamt 13 Athleten zu den kommenden Olympischen Winterspielen in Pyeongchang und stellt damit einen der größeren Kader im insgesamt 153 Sportler umfassenden Olympiateam Deutschland.

13 Snowboarder für Pyeongchang nominiert | Anke Wöhrer und Alexander Bergmann ebenfalls dabei

Snowboard Germany reist mit insgesamt 13 Athleten zu den kommenden Olympischen Winterspielen in Pyeongchang und stellt damit einen der größeren Kader im insgesamt 153 Sportler umfassenden Olympiateam Deutschland.

Zwar liegt man damit knapp unter dem anfangs der Saison selbstgesteckten Ziel von 17 bis 19 Olympiateilnehmern, doch Sportdirektor Stefan Knirsch ist dennoch zufrieden:

„Wir mögen vielleicht unser quantitatives Ziel nicht ganz erreicht haben, aber qualitativ sind wir erstklassig aufgestellt“, so der Geschäftsführer von Snowboard Germany.

Zumal neben den elf Fahrern, die im Rahmen des offiziellen Qualifikationszeitraumes die volle nationale Nominierungsnorm erfüllt hatten, heute mit der Silbermedaillengewinnerin von Sotschi Anke Wöhrer (Bernau, 32) und Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 30) ebenfalls zwei Raceboarder vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für Südkorea berufen wurden, die sportlich die halbe nationale Norm erfüllt hatten.

Eine Entscheidung, die Knirsch begrüßt: „Bei beiden war es eng, aber Anke wie auch Alex haben in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass sie für mehr als nur eine Überraschung gut sind.“

Olympia-Kader Snowboard Germany

Halfpipe

  • Johannes Höpfl (Hauzenberg, 22, SC Passau) – zweite Teilnahme nach 2014

  • Slopestyle / Big Air

  • Silvia Mittermüller (München, 34, TSV Unterhaching) – erste Teilnahme

  • Snowboardcross

  • Jana Fischer (Bräunlingen, 18, SC Löfflingen) – erste Teilnahme

  • Konstantin Schad (Fischbachau, 30) – dritte Teilnahme nach 2010 und 2014
  • Paul Berg (Konstanz, 26, SC Konstanz) – zweite Teilnahme nach 2014
  • Martin Nörl (Adlkofen, 24, DJK-SV Adlkofen) – erste Teilnahme

  • Parallel Riesenslalom

  • Ramona Hofmeister (Bischofswiesen, 21, WSV Bischofswiesen) – erste Teilnahme
  • Selina Jörg (Bad Hindelang, 29, SC Sonthofen) – dritte Teilnahme nach 2010 und 2014
  • Carolin Langenhorst (Bischofswiesen, 21, WSV Bischofswiesen) – erste Teilnahme
  • Anke Wöhrer (Bernau, 32, SC Prien) – dritte Teilnahme nach 2010 und 2014

  • Patrick Bussler (Aschheim, 33, SC Aschheim) – vierte Teilnahme nach 2006, 2010 und 2014
  • Stefan Baumeister (Feldkirchen-Westerham, 24, SC Aising-Pang) – zweite Teilnahme nach 2014
  • Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 30, WSV Bischofswiesen) – zweite Teilnahme nach 2014
  •  
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen