Paul Berg hat beim zehnten von insgesamt zwölf Snowboardcross-Rennen der laufenden FIS Weltcup-Saison das vierte Podestresultat seiner Karriere hauchdünn verpasst.

Berg verpasst Podium in Spanien knapp

Paul Berg hat beim zehnten von insgesamt zwölf Snowboardcross-Rennen der laufenden FIS Weltcup-Saison das vierte Podestresultat seiner Karriere hauchdünn verpasst.

Knapp vier Jahre nach seinem ersten Weltcup-Sieg an gleicher Stelle wurde der 26-Jährige aus Konstanz im spanischen La Molina Vierter hinter den beiden Österreichern Alessandro Haemmerle und Paul Douschan sowie dem Italiener Emanuel Perathoner.

Allerdings wurde Berg, der sich im SBX Weltcup-Ranking auf Platz vier verbessern konnte, eine noch bessere Platzierung wieder einmal durch ein Missgeschick der Konkurrenz verwehrt.

Wie bei den Olympischen Spielen vor wenigen Tagen stürzte mit Perathoner ein Rivale vor dem Regular-Rider, der nicht mehr ausweichen und ungebremst in den Südtiroler rauschte.

„Das gehört zum Sport dazu. Es ist natürlich ärgerlich, dass er noch Dritter wird und ich mit Platz vier bestraft werde. Aber es ist OK, auch wenn der Kurs einem Weltcup nicht wirklich würdig war. Das Ergebnis passt schon, aber so wirklich freuen kann ich mich nicht darüber“, so Berg.

Konstantin Schad (Fischbachau, 30), der in seinem Viertelfinale auf dem sehr kurzen und technisch nicht wirklich anspruchsvollen Kurs geistesgegenwärtig einen Zusammenstoß mit Merlin Surget (FRA) vermieden hatte, dadurch aber als Dritter seines Heats ausscheiden musste, wurde als zweitbester Deutscher 10ter der Endabrechnung.

Für Leon Beckhaus (München, 20) und Martin Nörl (Adlkofen, 24), die gemeinsam in ihrem Achtelfinallauf das Nachsehen gehabt hatten, stand am Ende Rang 21 bzw. 25 zu Buche.

Sebastian Pietrzykowski (Winterlingen, 19) hatte bereits gestern als 46ter der Qualifikation die finalen K.o.-Duelle verpasst.

Deutsche Damen waren beim Sieg der Olympiadritten Eva Samkova (CZE) nicht am Start.

Ergebnisse

  • Endergebnis Damen
  • Endergebnis Herren
  • Finalbaum Damen
  • Finalbaum Herren
  • SBX Weltcup-Stand Damen
  • SBX Weltcup-Stand Herren
  •