Auf der heutigen Saison-Eröffnungspressekonferenz im Münchner Weststudio hat Snowboard Germany eine ehrgeizige Erwartungshaltung für die anstehende Weltcup-Saison und FIS Snowboard Weltmeisterschaft 2019 in Park City, USA, formuliert.

Sportdirektor Andreas Scheid: „Zwei bis drei WM-Medaillen sind das Ziel!“

Auf der heutigen Saison-Eröffnungspressekonferenz im Münchner Weststudio hat Snowboard Germany eine ehrgeizige Erwartungshaltung für die anstehende Weltcup-Saison und FIS Snowboard Weltmeisterschaft 2019 in Park City, USA, formuliert.

„Zwei bis drei WM-Medaillen sind das Ziel. Und natürlich hoffen wir, möglichst viele Athleten in den unterschiedlichen Disziplinen in den Finaldurchgängen und somit im ernsthaften Titelkampf zu haben“, erklärte Sportdirektor Andres Scheid.

Und auch im Vorfeld sowie im Nachgang des Saisonhöhepunktes erhofft sich der Verbandsvertreter gute Ergebnisse im Tagesgeschäft Weltcup: „Wir waren letztes Jahr sehr erfolgreich, haben sechs Weltcup-Siege und dazu neun weitere Podestplätze eingefahren. Das wünschen wir uns auch in diesem Winter.“