Ramona Hofmeister überzeugt in Carezza mit Platz acht © Miha Matavz

Ramona Hofmeister starke Achte beim Weltcup-Auftakt der alpinen Snowboarder

Ramona Hofmeister (Bischofswiesen, 20) hat beim Weltcup-Auftakt der alpinen Snowboarder im italienischen Carezza an ihre starken Leistungen bei den bisherigen Europa Cup-Rennen anknüpfen können. Die amtierende Parallel Slalom-Junioren-Weltmeisterin sicherte sich auf der Pra di Tori-Piste mit dem achten Rang das bisher zweitbeste Ergebnis ihrer noch jungen Karriere.

Fast wäre noch mehr drin gewesen, denn nachdem sie im Achtelfinale Teamkollegin Selina Jörg (Sonthofen, 28) mit ein paar Hundertstel Vorsprung das Nachsehen gegeben hatte, setzte Hofmeister im Viertelfinale die PGS-Vizeweltmeisterin von 2015, Alena Zavarzina (RUS), heftig unter Druck, machte dann aber auf dem schlechteren roten Kurs einen kleinen Fehler, der im Single-Run-Format dann leider das Aus bedeutete.

Neben Hofmeister und der Deutschen Meisterin Selina Jörg, die am Ende Neunte wurde, hatte mit Stefan Baumeister auch ein männlicher Vertreter von Snowboard Germany den Einzug in die K.o.-Runde geschafft.

Im Achtelfinale war allerdings der vierfache Weltmeister Benjamin Karl (AUT), der am Ende vor Andrey Sobolev (RUS) und Radoslav Yankov (BUL) zum Sieg fuhr, zu stark für den 23-Jährigen aus Feldkirchen-Westerham, der sich am Ende mit Rang 15 zufrieden geben musste.

Bei den Damen ging der Sieg an Ina Meschik (AUT), die Ester Ledecka (CZE) und Alena Zavarzina (RUS) auf die Plätze zwei und drei verweisen konnte.

Die übrigen deutschen Starter platzierten sich wie folgt: Carolin Langenhorst (Bischofswiesen, 20) wurde 21te, Anke Wöhrer (Bernau, 31) 22te, Isabella Laböck (Prien, 30) bei ihrem Comeback 24te und Melanie Hochreiter (Bischofswiesen, 20) 39te.

Bei den Herren reichte es am Ende für Christian Hupfauer (Feldkirchen-Westerham, 23) zu Rang 41. Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 29) wurde nach Torfehler disqualifiziert.

Bereits übermorgen bekommt das Raceboard-Team die nächste Chance, im Nacht-Parallel Slalom von Cortina d'Ampezzo weitere Weltcup-Punkte zu sammeln. Das Finale streamt Sportschau.de ab 19 Uhr live.

Ergebnisse:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen