Beim gestrigen zweiten Parallelriesenslalom Europa Cup-Rennen in Livigno sind fünf Athleten von Snowboard Germany in die Top-6 der Damenwertung gefahren.

Racer dominieren in Livigno

Beim gestrigen zweiten Parallelriesenslalom Europa Cup-Rennen in Livigno sind fünf Athleten von Snowboard Germany in die Top-6 der Damenwertung gefahren.

Selina Jörg (Sonthofen, 28), Melanie Hochreiter (Bischofswiesen, 20) und Cheyenne Loch (Schliersee, 22) sorgten für ein rein-deutsches Podium, während Carolin Langenhorst (Bischofswiesen, 20) und Ramona Hofmeister (Bischofswiesen, 20) als Fünfte und Sechste das grandiose Ergebnis für den Verband abrundeten.

Hofmeister hatte zudem tags zuvor mit Platz zwei im ersten Rennen den Grundstein für einen äußerst erfolgreichen Trip nach Italien gelegt.

Die komplette Ergebnis-Übersicht zum Damenrennen beim zweiten Europa Cup-Rennen in Livigno steht hier zur Verfügung.

Kommenden Samstag, 28. Januar, steht dann für die alpinen Snowboard-Asse im slowenischen Rogla der nächste PGS Weltcup-Stopp auf dem Programm.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen