Snowboard Germany und Volkswagen gehen ab jetzt gemeinsame Wege. Der Deutsche Snowboard Verband wird ab der kommenden Saison drei Jahre lang mit einer VW-Flotte aus 19 Fahrzeugen, die zum Großteil aus VW-Bussen besteht, die Ski- und Snowboardgebiete Europas sowie Trainings- und Wettkampfstätten aller Kader erreichen.

Snowboard Germany fährt VW

Snowboard Germany und Volkswagen gehen ab jetzt gemeinsame Wege. Der Deutsche Snowboard Verband wird ab der kommenden Saison drei Jahre lang mit einer VW-Flotte aus 19 Fahrzeugen, die zum Großteil aus VW-Bussen besteht, die Ski- und Snowboardgebiete Europas sowie Trainings- und Wettkampfstätten aller Kader erreichen.

16 Autos wurden bereits vom Trainerstab sowie dem SBX-Olympiaachten von 2018 Martin Nörl vom ausrüstenden Autohaus Strobel aus Schnaittach in Mittelfranken abgeholt und an die jeweiligen Stützpunkte gefahren.

Verbandspräsident Prof. Hanns-Michael Hölz kommentierte die erste Weichenstellung Richtung neuer Weltcup-Saison wie folgt: „Für unsere Athletinnen und Athleten sowie den Trainer- als auch Betreuerstab ist das Thema Mobilität ein ganz wichtiges. Es geht um die Frage, wie wir von Fall zu Fall auch problemlos durch schwierige Situation im Winter kommen. Dank der Zusammenarbeit mit dem Autohaus Strobel können wir diesem Wunsch nach mehr Sicherheit auf der Straße Rechnung tragen. Wir freuen uns auf viele Jahre einer guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit.“

Holger Strobel, Geschäftsführer des Autohauses, das bereits den Bob- und Schlittenverband unterstützt hat, ergänzte: „Wir sind schon immer sportbegeistert gewesen und freuen uns, dass wir so einen kleinen Beitrag leisten können, Sportlerinnen und Sportler im Winter zu ihren Wettkämpfen zu bringen. Wir haben uns mächtig ins Zeug gelegt, um besonders günstige Konditionen bieten zu können. Wir sind sehr stolz auf die Partnerschaft mit Snowboard Germany.“

Das Autohaus Strobel ergänzt die lange Partnerliste Snowboard Germanys. So wird der Verband nicht nur gefördert durch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. SNBGER genießt auch den Rückhalt seiner drei Hauptsponsoren Würth, Würth Modyf und Hochschwarzwald.