Annika Morgan mit Europäischem Nachwuchspreis geehrt

Annika Morgan  mit Europäischem Nachwuchspreis geehrt.

Nach einer erfolgreichen Saison auf Kicker und Parcour hat es Snowboarderin Annika Morgan auch auf dem Parkett der Ehrungen geschafft.

Die 17-jährige Mittenwalderin, die für den WSC Blaues Land / SC Miesbach startet, zählt zu den besten Nachwuchswintersportlerinnen Europas.

In Wien vergaben die Europäischen Olympischen Komitees den Piotr-Nurowski-Preis für den Spitzensportnachwuchs. Annika Morgan trat die Heimreise mit dem vierten Platz und einem Stipendium in Höhe von 3.000 Euro an. Siegerin wurde die 14-jährige Russin Alexandra Trussowa, die als die erste weibliche Eiskunstläuferin zwei Vierfachsprünge in einem Programm zeigte.

Annika Morgan wurde im April 2019 in Schweden Vize-Weltmeisterin im Big Air der Juniorinnen, nachdem sie das gleiche Ergebnis bereits ein Jahr zuvor bei der Junioren-WM in Neuseeland erreicht hatte – damals allerdings für ihre Fahrt durch den Slopestyle-Parcour.

Die EOC wollen mit dem Preis junge Athletinnen und Athleten in ihrer Sportkarriere bestätigen und zugleich als Vorbilder herausstellen, um künftige Generationen für einen gesunden und sportlichen Lebensstil zu begeistern.

(Quelle: DOSB)