Der Kurs im Montafon war traumhaft - nur brachte er den Deutschen kein Glück © Chad Buchholz

Viertelfinal-Aus im Team-SBX

Paul Berg (Konstanz, 25) und Martin Nörl (Adlkofen, 23) haben beim ersten Team Snowboardcross-Event der noch jungen Weltcup-Saison im österreichischen Montafon den 13ten Platz belegt.

Durchaus gestartet mit Hoffnungen zumindest auf das Semifinale, zerplatzte der Traum von einem besseren Resultat nach einem Crash von Martin Nörl in Kurve vier, nachdem er bis dahin aussichtsreich im Rennen gelegen hatte.

Die nächste Chance auf ein Topp-Ergebnis bekommen die Boardercrosser von Snowboard Germany nächstes Jahr.

Nach der Weihnachtspause stehen vom 19. bis 22. Januar 2017 in Solitude (USA), dem Ausrichter der SBX-Rennen der 2019er Weltmeisterschaft, je ein Single-Rennen und Team-Bewerb auf dem Programm.

Der Sieg im heutigen Teambewerb ging bei den Damen an Nelly Moenne Loccoz und Chloe Trespeuch von FRA1. Bei den Männern setzten sich ESP1 mit Laro Herrero und Lucas Eguibar durch.

Ergebnisse:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen