Martin Nörl

Martin Nörl

Team World Cup
Verein DJK-SV Adlkofen
Wohnort Sonthofen
Geburtstag 12.08.1993
Beruf Soldat
Hobbys Longboarden
Ziel(e) Olympia
StanceRegular
Homepagehttp://www.martin-noerl.de
Social Media
Zu den Ergebnissen

#RoadToPyeongchang

Wie bist du zum Snowboarden gekommen und wie hast du angefangen, dafür zu trainieren?

Angefangen hat alles auf Ski, doch als ich die Snowboarder gesehen habe, fand ich, dass die cooler aussahen. Zu Weihnachten habe ich dann mein erstes Snowboard bekommen. Dann hat mich mein Vater trainiert.

Wer war dabei deine wichtigste Bezugsperson?

Mein Vater.

Welchen Tipp würdest du heute deinem früheren Ich geben?

Mach es nochmal, genau so.

Was hast du getan, um die Schule nicht zu vernachlässigen, aber trotzdem weiterhin leistungsorientiert Sport betreiben zu können?

Mit 13 Jahren bin ich nach Berchtesgaden ins CJD umgezogen. Dann bin ich mit 15 Jahren nach Oberstdorf auf das Skiinternat gewechselt. Von beiden Einrichtungen wird sowohl die schulische, als auch die sportliche Leistung gefördert.

Hast du irgendwelche Rituale morgens oder abends bzw. vor dem Start?

Ich versuche, mich immer gleich aufzuwärmen.

Handelst du während eines Rennens instinktiv oder denkst du eher nach?

Instinktiv.

Wie wirst du am besten deine Nervosität vor einem Wettkampf los?

Durch körperliche Anstrengung, also aufwärmen bzw. warmhalten.

Merkst du, dass sich dein Charakter im Laufe er Zeit durch den Sport verändert hat?

Ich würde sagen, dass ich ausgeglichener geworden bin.

Randsportart: Wie schwer ist, es Sponsoren zu finden, und wie viel investierst du dafür?

Sehr schwer.

Was ist das erste, was du tust, wenn du nach einem anstrengenden Wettkampf zurück nach Hause kommst?

Wäsche waschen.

Wie sieht dein Alltag aus?

Ich bin Sportsoldat, daher dreht sich mein Alltag meistens um Training und Wettkämpfe.

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung auf dem Weg zu einem Wettkampf, zum Beispiel im Flugzeug?

Meistens schaue ich Filme.

Was machst du in deiner Freizeit am liebsten, wenn du keinen Sport betreibst?

Den ERC Sonthofen anfeuern.

Gibt es noch andere Sportarten außer Snowboarden, bei denen du dir vorstellen könntest diese leistungsorientiert zu verfolgen?

Nein.

Gibt es andere Sportarten, die dich interessieren oder die du verfolgst?

Eishockey.

Es heißt, Snowboarden ist im Sommer vielseitig trainierbar. Setzt du daher auf einen bestimmten Trainingsplan? Muss man dabei noch auf eine bestimmte Art des Trainings achten?

Es ist sehr vielseitig und reicht somit vom klassischen Krafttraining bis hin zum Turnen.

Welches Ziel verfolgst du in erster Linie bei den olympischen Spielen im Februar?

Mein Ziel ist es, mein bestes Rennen der Saison abzuliefern.

Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft?

Eine glückliche Familie zu haben.

 

Ergebnisse

RangWettkampfDisziplinOrtNationPunkteDatum
6World CupSBXVeysonnazSUI400.0017.03.2018
17World CupSBXMoscowRUS140.0010.03.2018
25World CupSBXLa-MolinaESP60.0003.03.2018
8Olympic Winter GamesSBXPhoenix-Snow-ParkKOR320.0015.02.2018
4World CupSBXFeldbergGER500.0004.02.2018
7World CupSBXFeldbergGER360.0003.02.2018
10World CupSBXBanskoBUL260.0027.01.2018
27World CupSBXErzurumTUR45.0020.01.2018
20World CupSBXCerviniaITA110.0022.12.2017
22World CupSBXMontafonAUT90.0016.12.2017
8World CupSBXVal-ThorensFRA320.0013.12.2017
17Europa CupSBXPitztalAUT50.4030.11.2017
Mehr laden...
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen