Trainerausbildung.jpg

Der Trainer Snowboard C-Leistungssport beinhaltet als unterste Ausbildungsstufe eine breite Snowboard-Ausbildung in den Disziplinen Race, Snowboardcross und Freestyle.

Der Snowboard C-Trainer Leistungssport beinhaltet alle Elemente des Snowboard-Wettkampfsportes. Die Ausbildung umfaßt sowohl einen praktischen Teil "auf dem Schnee" als auch einen Theoretischen Teil. Im Gegensatz zur B-Trainer Ausbildung, bei der eine Spezialisierung in einer Disziplin erfolgt, ist hier das Ziel eine möglichst breite Ausbildung in den Disziplinen Race, Snowboardcross und Freestyle zu vermitteln.

Insgesamt sind bei der C-Trainer Ausbildung 225 Übungseinheiten (UE - entspricht 45min) zu absolvieren, die sich auf die Bereiche "Schneeausbildung", Theorieausbildung, Heimstudium und Hospitation verteilen (eine Übersicht gibt nebenstehende Graphik) . Am Ende des Lehrgangs sind Prüfungen in den Blöcken Methodik, Technik und Theorie abzulegen.

Die Meldung zum C-Trainer erfolgt über die Landesskiverbände mittels unten stehenden Formulars. Alle zwei Jahre ist zum Auffrischen der Lizenz eine zweieinhalbtägige Fortbildung vorgeschrieben.

Dieser Lehrgang kann ausschließlich mit Soft-Material gefahren werden. Die Ausbildung wird alle zwei Jahre angeboten.

Zum Anmeldeformular für die Lizenz C geht es hier. Vorab bitte den Ehrencodex lesen.


Die Ausbildung zum Snowboard Trainer C setzt sich zusammen aus:

Basisausbildung in der Praxis und Theorie

  • Praxis
    • Allgemeine Fahrtechnik in Richtung Vielseitigkeit und Snowboardkompass
    • Bewegungskonzept, Bewegungsmöglichkeiten (Bsp. Pistenfreestyle)
    • Gruppenführung
    • Methodische Grundsätze
  • Theorie
    • Verbandsstrukturen im Snowboardsport
    • Bewegungssehen B-B-B - Video in der Praxis Mit Empfehlung für die weitere Ausbildung

Grunlagen und allgemeine Theorie

  • Ausdauertraining im Snowboardleistungssport
  • Krafttraining im Snowboardleistungssport
  • Koordinationstraining
  • Altersgemäßes Training
  • Trainingsmethodik
  • Einführung in die Sportpsychologie
  • Praxis im Krafttraining, Koordination, Kräftigung und Dehnen, Lauf- und Sprungschule
  • Sportorganisation
  • Lawinenkunde
  • Zielsetzung des SNBGER-Fördersystems

Spezifische Theorie und Praxis für alle Disziplinen

  • Verschiedene Fahrtechniken
  • BBB- Beobachten / Beurteilen / Beraten
  • Korrekturformen
  • Aufbau und Durchführung von Trainingseinheiten im Schnee
  • Praxisprüfung
  • Lehrprobe

Theorie

  • Videokorrektur, aber wie?
  • Trainingsplanung
  • Praktische Trainingsformen
  • Krafttraining
  • Ausdauertrainig
  • Theorieklausur
Begleitung und Unterstützung von hauptamtlichen SVD Trainern. Davon zwei Tage Mithilfe bei Wettkampforganisation
Seminararbeit und Vorbereitung zur Prüfung
Der Geamtaufwand der Ausbildung zum Snowboard Trainer C setzt sich zusammen aus
  • 116 LE duch zentrale Lehrgänge,
  • 36 LE durch Hospitation,
  • 73 LE durch Heimstudium
und ergibt somit einen Gesamtaufwand von 225 LE für die Ausbildung.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen