Was gestern bereits angekündigt wurde, ist heute Gewissheit geworden. Alexander Bergmann und Patrick Bussler haben mit dem Team PSL-Rennen auf dem Poppenberghang beim Heimweltcup in Winterberg einen Schlussstrich unter ihre jeweilige Karriere gezogen.

Bergmann und Bussler beenden Karriere

Was gestern bereits angekündigt wurde, ist heute Gewissheit geworden. Alexander Bergmann und Patrick Bussler haben mit dem Team PSL-Rennen auf dem Poppenberghang beim Heimweltcup in Winterberg einen Schlussstrich unter ihre jeweilige Karriere gezogen.

Die deutschen Alpinsnowboarder haben bei ihrem Heimweltcup in Winterberg die Podestplätze im Team Parallelslalom knapp verpasst.

Raceboarder verpassen Podium im Team Event

Die deutschen Alpinsnowboarder haben bei ihrem Heimweltcup in Winterberg die Podestplätze im Team Parallelslalom knapp verpasst.

snowboardgermany.com
Während die Racer in Winterberg ein weiteres Kapitel der bislang schon so erfolgreichen Heimweltcup-Geschichte hinzugefügt haben, geht der Veysonnaz-Fluch der Boardercrosser weiter.

Boardercrosser verpassen Podium knapp

Während die Racer in Winterberg ein weiteres Kapitel der bislang schon so erfolgreichen Heimweltcup-Geschichte hinzugefügt haben, geht der Veysonnaz-Fluch der Boardercrosser weiter.

Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 30) und Patrick Bussler (Aschheim, 33) haben angekündigt, morgen nach dem Team PSL Weltcup-Rennen in Winterberg ihre Karriere zu beenden.

Bergmann und Bussler kündigen Karriereende an

Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 30) und Patrick Bussler (Aschheim, 33) haben angekündigt, morgen nach dem Team PSL Weltcup-Rennen in Winterberg ihre Karriere zu beenden.

Dreizehn Jahre nach ihrem Weltcup-Debüt in Winterberg hat sich heute der Kreis für Selina Jörg geschlossen.

Jörg gewinnt Saisonabschluss in Winterberg

Dreizehn Jahre nach ihrem Weltcup-Debüt in Winterberg hat sich heute der Kreis für Selina Jörg geschlossen.

Das kommende Wochenende ist vollgepackt mit Snowboard-Action. Denn nicht nur stehen in Veysonnaz (SUI) die letzten Snowboardcross-Rennen des laufenden FIS Snowboard Weltcup-Winters auf dem Programm. Zudem richtet Winterberg beim Heimweltcup der alpinen Snowboarder zum vierten Mal in Folge das Saisonfinale aus.

Finale der Raceboarder beim Heimweltcup in Winterberg | Letzte Weltcup-Bewerbe der Boardercrosser

Das kommende Wochenende ist vollgepackt mit Snowboard-Action. Denn nicht nur stehen in Veysonnaz (SUI) die letzten Snowboardcross-Rennen des laufenden FIS Snowboard Weltcup-Winters auf dem Programm. Zudem richtet Winterberg beim Heimweltcup der alpinen Snowboarder zum vierten Mal in Folge das Saisonfinale aus.

Im dritten von vier Team SBX-Rennen der laufenden FIS Weltcup-Saison haben die beiden Boardercrosser Paul Berg (Konstanz, 26) und Konstantin Schad (Fischbachau, 30) heute in Moskau den achten Platz eingefahren.

Berg und Schad Achte im Team SBX-Sprintrennen von Moskau

Im dritten von vier Team SBX-Rennen der laufenden FIS Weltcup-Saison haben die beiden Boardercrosser Paul Berg (Konstanz, 26) und Konstantin Schad (Fischbachau, 30) heute in Moskau den achten Platz eingefahren.

Selina Jörg (Bad Hindelang, 30) hat als Sechste für das beste Ergebnis beim Saisonabschluss des Parallelriesenslalom Weltcups im schweizerischen Scuol gesorgt und sich damit den zweiten Platz hinter der alles dominierenden und heute erneut siegreichen Tschechin Ester Ledecka im PGS Weltcup-Abschlussranking gesichert.

Selina Jörg wird Sechste in Scuol und beendet PGS Weltcup als zweitbeste Boarderin

Selina Jörg (Bad Hindelang, 30) hat als Sechste für das beste Ergebnis beim Saisonabschluss des Parallelriesenslalom Weltcups im schweizerischen Scuol gesorgt und sich damit den zweiten Platz hinter der alles dominierenden und heute erneut siegreichen Tschechin Ester Ledecka im PGS Weltcup-Abschlussranking gesichert.

Boardercrosser Konstantin Schad (Fischbachau, 30) hat mit einem zehnten Platz in Moskau seine derzeit gute Form unterstrichen, nachdem er bereits letzte Woche in Spanien das gleich Ergebnis erzielt hatte.

Schad Zehnter im Sprint-SBX von Moskau

Boardercrosser Konstantin Schad (Fischbachau, 30) hat mit einem zehnten Platz in Moskau seine derzeit gute Form unterstrichen, nachdem er bereits letzte Woche in Spanien das gleich Ergebnis erzielt hatte.

Das kommende Wochenende bietet für die deutschen Snowboarder gleich zwei Premieren. Während der FIS Snowboard Weltcup-Zirkus erstmals in seiner langen Geschichte mit dem letzten Parallelriesenslalom dieses Winters im schweizerischen Scuol gastiert (10. März), finden zeitgleich in Moskau (RUS) jeweils ein Sprint-Einzelrennen sowie ein Team-Event für die Boardercrosser statt (10. und 11. März).

SNBGER-Racer haben in Scuol Podium im Visier | Boardercrosser sprinten in Moskau

Das kommende Wochenende bietet für die deutschen Snowboarder gleich zwei Premieren. Während der FIS Snowboard Weltcup-Zirkus erstmals in seiner langen Geschichte mit dem letzten Parallelriesenslalom dieses Winters im schweizerischen Scuol gastiert (10. März), finden zeitgleich in Moskau (RUS) jeweils ein Sprint-Einzelrennen sowie ein Team-Event für die Boardercrosser statt (10. und 11. März).

Annika Morgan und Leon Vockensperger haben sich vergangenen Samstag im Rahmen des Europacup-Stopps am Götschen den Deutschen Meistertitel im Big Air gesichert.

Morgan und Vockensperger Deutsche Big Air-Meister

Annika Morgan und Leon Vockensperger haben sich vergangenen Samstag im Rahmen des Europacup-Stopps am Götschen den Deutschen Meistertitel im Big Air gesichert.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen