Andreas Fischle fuhr im Viertelfinale zwar hinterher, freute sich am Ende aber dennoch über das bis dato beste Saisonergebnis

Dreimal Top-20 beim Snowboardcross am Feldberg

Das deutsche Snowboardcross-Team hat beim zweiten Sprint SBX-Weltcup am Feldberg zwar nicht das gewünschte Spitzenresultat erzielt, dafür aber mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung für durchaus zufriedene Gesichter gesorgt.

Konstantin Schad ärgert sich über das Ausscheiden im Semifinale © Oliver Kraus

Konstantin Schad Elfter am Feldberg | Starke Premiere im Schwarzwald

Konstantin Schad (Fischbachau, 28) hat beim ersten Snowboardcross Weltcup auf deutschem Boden seit über zehn Jahren als Elfter für das beste Ergebnis von Snowboard Germany am Feldberg gesorgt.

Trotz guten Gefühls schied Selina Jörg in Rogla leider schon im Achtelfinale aus © Miha Matavz

Selina Jörg mit Top-10-Ergebnis in Rogla

Selina Jörg (Sonthofen) hat einen Tag vor ihrem 28ten Geburtstag als einzige deutsche Starterin in den finalen K.o-Duellen des zweiten Parallelriesenslaloms der Saison erneut bewiesen, dass man sich auf die Konstanz der Allgäuerin verlassen kann.

Der Eindruck täuscht: der Wind machte es den Ridern in Mammoth schwer

Silvia Mittermüller erkämpft sich Platz 14 in Mammoth

Silvia Mittermüller (München, 32) hat sich in Mammoth Mountain, USA, beim zweiten Slopestyle Snowboard Weltcup der Saison für ihre Einsatzbereitschaft belohnt.

Silvia Mittermüller hofft in Mammoth an die gute Weltcup-Platzierung von Cardrona anzuknüpfen

Volles Event-Programm steht vor der Tür

Während die Snowboardcross-Asse dem ersten Heimweltcup seit mehr als 10 Jahren entgegenfiebern, der vom 22. bis 24. Januar am Feldberg über die Bühne gehen und mit den ersten Sprint-SBX-Bewerben für eine Innovation auf der Weltcup-Tour sorgen wird, stehen auch die Athleten der anderen Disziplinen in den Startlöchern.

SPRUNGBRETT 2016 - vom Local zum Hero

Die Talentscouting Serie mit Nicola Thost

Spannende Heats sind beim Sprint-SBX-Weltcup am Feldberg garantiert

Snowboardcross-Spezialisten heiß auf Heimweltcup

Vom 22. bis 24. Januar 2016 ist es soweit. Der FIS Snowboardcross Weltcup kehrt nach einer über zehnjährigen Pause für zwei Rennen zurück nach Deutschland.

© Frank "Facy" Knürr

Chill and Destroy Tour-Auftakt 2016 am Diedamskopf

Vergangenen Samstag hat mit dem Diedamskopf SHRED KING als Tourauftakt, die 13. Ausgabe Chill and Destroy Slopestyle Tour begonnen. Der lange herbeigesehnte Neuschnee machte es für die Veranstalter nicht gerade einfach. Über 30 motivierte Rider aus sieben Nationen, die trotz der schlechter Wettervorhersage am Contest teilnahmen. hatten sichtlich ihren Spaß.

NOBILE German Race Series Termine

Es geht wieder los…das Jahr hat eben erst begonnen und uns den lang ersehnten Schnee beschert. Da starten auch schon in nur wenigen Wochen die NOBILE German Race Series, eine Race-Serie für Jung und Alt.

Daumen hoch! Die Schneekontrolle für den SBX Weltcup am Feldberg verlief positiv

Daumen hoch! Die Schneekontrolle für den SBX Weltcup am Feldberg verlief positiv

Seit gestern 16:30 Uhr ist es amtlich: der Snowboardcross Weltcup-Zirkus kehrt nach zehn Jahren zurück nach Deutschland.

SBX Rookie Coach

Am 11./12.2.16 findet im Rahmen der SBX Trainingswoche in Grasgehren die Ausbildung zum SBX Rookie Coach statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen