Gestern noch Vierte, heute beste Deutsche beim EC in Serbien: Ramona Hofmeister (rechts) © Christian Veit

Hofmeister Dritte in PSL EC von Stara Planina

Nachdem Ramona Hofmeister im gestrigen PGS-Rennen der Europacup-Doppelveranstaltung in Stara Planina, Serbien, mit Platz vier noch knapp am Podest vorbeigeschrammt war, hat die 19-Jährige aus Bischofswiesen heute erfolgreich nachlegen können.

Trotz Konstanz erneut vom Pech verfolgt: dieses Mal fehlten Selina Jörg 4 Hundertstel zum Weiterkommen © Miha Matavz

Selina Jörg Zwölfte in Moskau

Beim dritten und damit vorletzten Parallelslalom-Rennen der alpinen Snowboard Weltcup-Tour, das heute in Moskau, Russland, in einem Nachtfinale auf einer eigens im Krylatskoye Sports Centre errichteten Megarampe durchgeführt wurde, hat Selina Jörg (Sonthofen, 28) mit Platz zwölf erneut unterstrichen, dass mit ihr zu rechnen ist.

Daran könnte man sich glatt gewöhnen: Rang 1 und 2 für deutsche Racer. Gratulation an Carolin Langenhorst und Melanie Hochreiter © Christian Veit

Deutscher Doppelsieg beim PGS-Europacup in Stara Planina

Die deutschen Nachwuchsracerinnen haben beim Europacup-Parallelriesenslalom in Stara Planina, Serbien, die Konkurrenz dominiert und eindrucksvoll ihr Talent unter Beweis gestellt.

Im Gegensatz zum Vorjahr wurde die Rampe nochmal den Bedürfnissen der Racer um einen flacheren Auslauf angepasst © FIS

Snowboarder weltweit im Einsatz

Wie bereits am vergangenen Wochenende sind die Athleten von Snowboard Germany auch die kommenden Tage weltweit im Einsatz.

Daumen hoch von und für Hansi Höpfl, der erstmals im Weltcup in die Top-10 einzieht

Höpfl katapultiert sich erstmals in die Top-10

Freestyle-Snowboarder Johannes Höpfl (Hauzenberg, 20) hat beim zweiten Halfpipe-Weltcup der Saison das bislang beste Ergebnis seiner Karriere erzielt und erstmals die Top-10 geknackt.

SBX Europacup und Dt. Meisterschaft powered by NOBILE folgen auf Weltcup

Snowboardcross vom Feinsten erwartet euch vom 29.-31.01.2016 am Grasgehren.

snowboardgermany.com
Andreas Fischle fuhr im Viertelfinale zwar hinterher, freute sich am Ende aber dennoch über das bis dato beste Saisonergebnis

Dreimal Top-20 beim Snowboardcross am Feldberg

Das deutsche Snowboardcross-Team hat beim zweiten Sprint SBX-Weltcup am Feldberg zwar nicht das gewünschte Spitzenresultat erzielt, dafür aber mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung für durchaus zufriedene Gesichter gesorgt.

Konstantin Schad ärgert sich über das Ausscheiden im Semifinale © Oliver Kraus

Konstantin Schad Elfter am Feldberg | Starke Premiere im Schwarzwald

Konstantin Schad (Fischbachau, 28) hat beim ersten Snowboardcross Weltcup auf deutschem Boden seit über zehn Jahren als Elfter für das beste Ergebnis von Snowboard Germany am Feldberg gesorgt.

Trotz guten Gefühls schied Selina Jörg in Rogla leider schon im Achtelfinale aus © Miha Matavz

Selina Jörg mit Top-10-Ergebnis in Rogla

Selina Jörg (Sonthofen) hat einen Tag vor ihrem 28ten Geburtstag als einzige deutsche Starterin in den finalen K.o-Duellen des zweiten Parallelriesenslaloms der Saison erneut bewiesen, dass man sich auf die Konstanz der Allgäuerin verlassen kann.

Der Eindruck täuscht: der Wind machte es den Ridern in Mammoth schwer

Silvia Mittermüller erkämpft sich Platz 14 in Mammoth

Silvia Mittermüller (München, 32) hat sich in Mammoth Mountain, USA, beim zweiten Slopestyle Snowboard Weltcup der Saison für ihre Einsatzbereitschaft belohnt.

Silvia Mittermüller hofft in Mammoth an die gute Weltcup-Platzierung von Cardrona anzuknüpfen

Volles Event-Programm steht vor der Tür

Während die Snowboardcross-Asse dem ersten Heimweltcup seit mehr als 10 Jahren entgegenfiebern, der vom 22. bis 24. Januar am Feldberg über die Bühne gehen und mit den ersten Sprint-SBX-Bewerben für eine Innovation auf der Weltcup-Tour sorgen wird, stehen auch die Athleten der anderen Disziplinen in den Startlöchern.