Snowboard Germany-Megatalent Annika Morgan ist beim Big Air Weltcup in Modena, Italien, knapp am Finaleinzug vorbeigeschrammt.

Gelungener SBX-Saisonauftakt in Schwarz-Rot-Gelb: Martin Nörl wird Dritter

Strahlender Sonnenschein, strahlender Dritter: Snowboardcrosser Martin Nörl (26, Sonthofen) stürmt beim traditionell stark besetzten Europacup-Opening im österreichischen Pitztal aufs Podium. Und auch Paul Berg (28, Konstanz) kann sich freuen: Hinter seinem Teamkollegen belegt er im Final-Run den vierten Platz. Die Ränge eins uns zwei holen sich der Weltcup-Gesamtsieger der Vorsaison, Alessandro Hämmerle (AUT), sowie Lorenzo Sommariva (ITA).

„Super. Wir hatten richtig schnelle Bretter. Für das erste Rennen mit einer so starken Besetzung ist es top gelaufen. Unser Team ist richtig gut aufgestellt – mal schauen, was die nächsten Weltcupwochen bringen“, sagt Nörl.

Bei den Damen kam Hanna Ihedioha (22, Oberstdorf) nach überstandener Erkältung auf einen 13. Platz. Ein Crash verhinderte ein besseres Ergebnis. Das Rennen gewonnen hat Sofia Belingheri (ITA).

Neben den beiden Routiniers Nörl und Berg standen im Pitztal auch zahlreiche SBX-Nachwuchsfahrer von Snowboard Germany am Start: Leon Beckhaus (21, München) qualifizierte sich für das Viertelfinale, wird guter 15. Umito Kirchwehm (19, Freiburg) und Fillip Freudenberg (19, Großköllnbach) scheiterten knapp im Achtelfinale und belegen am Ende die Plätze 23 und 28.

Alle Ergbnisse finden Sie hier:

Ergebnisse Damen

Ergebnisse Herren